Tag 20: Social ROI – SMO

Standard
—Erfolg messen und ROI bestimmen
Einführung zum Thema ROI in den sozialen Medien:
—Unterschiedliche Ziele = unterschiedliche Maßnahmen?
—Ohne SMARTe Ziele wird es schwer
—
—Mache Dir Gedanken dazu, was man alles messen kann in Social Media Kampagnen.
In einem solchen der Kommunikation einen festen monetären Wert zuzuweisen, der eine stabile Rechengrundlage bietet, ist nahezu unmöglich. Wie soll Sprache und Kommunikation in Werte gefasst werden?
Einer von ihnen ist zum Beispiel die Streuung. Die Frage also, wie viele Menschen mit dem eigenen Unternehmen verbunden sind, die Inhalte und Medien auch tatsächlich an Freunde und Bekannte weiterleiten, also wirklich streuen. Eine wichtige Kennzahl ist daher die Verbreitung, die Ihre Inhalte erfahren. Je mehr Leute den Content “sharen”, also verbreiten, und je mehr Leute diesen daraufhin sehen und ihrerseits damit beginnen, diesen weiterzutragen, desto stärker brennt sich Ihre Marke ins Gedächtnis der bestehenden und zukünftigen Käufer. Ein omnipräsentes Branding ist das Ziel.
Wichtig sind die Nutzer, die sich mit Ihnen verbinden, um wirklich Informationen über Ihr Unternehmen zu erhalten.
. Der Aufbau einer solchen soliden Basis ist langwieriger als der schnelle Aufbau mittels Gewinnspiel o.Ä., jedoch sind diese Fans von der Qualität her als besser anzusehen, da bei ihnen die Wahrscheinlichkeit besteht, dass diese im weiteren Prozess auch wirklich zu Käufern werden.
Ein weiterer Indikator, den Sie zur Bestimmung des ROI zu Rate ziehen sollten, ist die Konversion. Damit ist das messbare Gelingen eines bestimmten, vorher gesetzten Ziels im Marketing gemeint. Die Frage, die sich bei der Definition eines Konversions-Ziels stellen kann, wäre zum Beispiel: Wie viele Website-Besucher wurden im weiteren Verlauf zu Käufern?
andere sprechen davon, dass der ROI auch im sozialen Internet besteht, jedoch andere Parameter aufgewendet werden müssen, um ihn zu bilden.
— Social media Optimization
Erschaffe begeisternde Inhalte
Erstelle aktuelle Inhalte
Erstelle nachhaltige Inhalte, die Mehrwert bieten (z. B. Toplisten, Wissenswertes, Unterhaltendes)
Nutze eingängige Titelzeilen, die Aufmerksamkeit erregen.
Erleichtere das Teilen deiner Inhalte
Biete Buttons zum schnellen Speichern deiner Inhalte an. (Like-Button, Social Bookmarks)
Vergib gut beschreibende und relevante Tags, um Blogeinträge und Seiten in automatisch generierten Listen möglichst oft und möglichst weit oben zu positionieren.
Speichere deine Einträge als Erster bei Social Bookmarking Diensten, um Beschreibungen und initiale Tags selber vergeben zu können.
Belohne deine Nutzer
Schaffe Möglichkeiten zur Incentivierung (z. B. Badges)
Reagiere auf Fragen, gib Tipps und Hilfe
Teile deine Inhalte aktiv
Nutze selbst Social Media um deine Inhalte mit anderen zu teilen
Übermittle deinen Inhalt über alle technischen Wege (z. B. RSS, Ping-Dienste)
Ermutige zum Mashup
Lass andere deine Inhalte einbinden.
Stelle deinen Inhalt als RSS-Feed bereit.
Beipiel langfristige Ziele>: Kundenbindung
Und hier noch die ultimative Checkliste für Social Media!!!!!!!!!!!!! 
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s